Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Fachmarkt

Wir bekommen eine neue Homepage!

Momentan arbeiten wir an unserem neuen Auftritt. In Kürze sind wir wieder für Sie online.

Wir danken für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Deutz-Fahr präsentiert neue Traktoren-Serie 4E

Deutz-Fahr hat jetzt auch die Agrolux-Modellpalette auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Aus Agrolux wird jetzt die neue Serie 4E. Vorgestellt auf der Agritechnica 2017, sind die Traktoren jetzt verfügbar.

Aus dem Agrolux wird die neue Serie 4E bei Deutz-Fahr. (Fotos: Hersteller)
Aus dem Agrolux wird die neue Serie 4E bei Deutz-Fahr. (Fotos: Hersteller)
Ab sofort gibt es sechs neue 4E Modelle von 65 PS (48 kW) bis 97 PS (71 kW): Zwei hinterradangetriebene Modelle und vier mit Allradantrieb. Die neuen 3-Zylinder FARMotion Motoren verfügen über ein elektronisch gesteuertes Common-Rail-Einspritzsystem sowie modernste Abgasnachbehandlungstechnik (externe AGR und DOC). Das neue Kühlsystem ist mit einem Ladeluftkühler und einem neuen Visco-Lüfter ausgestattet. Ein neuer, zweistufiger PowerCore Luftfilter ist werkzeuglos austauschbar.
Alle neuen Serie 4E Modelle können wahlweise mit vollsynchronisierten 30 km/h oder 40 km/h Getrieben ausgestattet werden. Zwei 30 km/h Varianten sind wählbar: 12+3 Gänge mit Kriechgang oder 8+8 Gänge als Eco-Variante (30 km/h bei 1.800 U/min). Zwei Optionen gibt es auch für die 40 km/h Getriebe. 15+15 Gänge und 15+15 Eco. Beide mit Kriechgang, Höchstgeschwindigkeit bei der Eco-Version ebenfalls schon bei 1.800 U/min.

Beim neuen 4E sind insgesamt vier Zapfwellenkonfigurationen wählbar.
Beim neuen 4E sind insgesamt vier Zapfwellenkonfigurationen wählbar.
Mehrere Getriebe und Zapfwellen-Optionen
Die Vorderachsen wurden von SDF speziell für diese PS-Klasse neu entwickelt. Die Zuschaltung der Differentialsperren und des Allradantriebes sind wahlweise mechanisch (für 30 km/h) oder elektrohydraulisch (für 40 km/h) möglich – je nach Getriebevariante. Der Lenkeinschlagswinkel beträgt 55°. Die Allradmodelle sind mit zwei Lenkzylindern und 4-Rad-Bremse ausgestattet. Eine hydraulische Anhängerbremse gemäß den neuesten Sicherheitsrichtlinien gibt es auf Wunsch.
Die Hubkraft des mechanischen Heckkrafthebers beträgt 3.500 kg. Bei der Hydraulikleistung hat der Landwirt die Wahl: 42 l/min oder 50 l/min Open-Center-Pumpen stehen zur Verfügung, für ein bis drei Steuergeräte im Heck. Die Zapfwelle wird mechanisch per Hebel aktiviert. Vier Zapfwellenkonfigurationen sind wählbar: 540, 540/540 Eco, 540/540 Eco/1000 und 540/540 Eco plus Wegzapfwelle.

Deutz-Fahr hat beim neuen 4E auch die Fahrerplattform überarbeitet.
Deutz-Fahr hat beim neuen 4E auch die Fahrerplattform überarbeitet.
Überarbeitete Fahrerplattform
Auch die Fahrerplattform wurde überarbeitet, die Bedienelemente neu angeordnet und mit einem neuen Armaturenbrett versehen. Das Lenkrad und der Fahrersitz sind einstellbar. Die Tunnelhöhe wurde halbiert (im Vergleich zum Agrolux). So hat der Fahrer mehr Platz im Fußraum. Eine speziell gedämmte Fußmatte soll Lärm, Vibrationen und Hitze reduzieren.

Zur Homepage von Deutz-Fahr


Produktnews

Deutz-Fahr: Aus Agrofarm TB wird 5G TB

Deutz-Fahr benennt die Plattformtraktoren Agrofarm TB um zur neuen Serie 5G TB. Zugleich wurden die beiden Modelle mit 102 und 113 PS überarbeitet.

Neue stufenlose Spezialtraktoren von Deutz-Fahr

Mit dem neuen Serie 5 DS TTV stellt Deutz-Fahr erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor. Highlights sind die neue Kabine mit einem völlig neuen Bedienkonzept, eine neue leistungsstarke Hydraulikanlage und ein gesteigerter Fahr- und Bedienkomfort.

Deutz-Fahr präsentiert neue Traktoren-Serie 4E

Deutz-Fahr hat jetzt auch die Agrolux-Modellpalette auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Aus Agrolux wird jetzt die neue Serie 4E. Vorgestellt auf der Agritechnica 2017, sind die Traktoren jetzt verfügbar.

Neue Vierzylinder für Deutz-Fahr Serie 6

Deutz-Fahr erweitert seine Serie 6 um die drei neuen 4-Zylinder-Modelle 6155.4, 6165.4 und das Top-Modell 6175.4. Im Vorjahr präsentierten die Lauinger die neuen 6er mit zwölf neuen 6-Zylinder-Modellen von 156 (115 kW) bis 226 PS (166 kW), zwei Radständen, drei Getriebevarianten.

Neuer Geschäftsführer bei Deutz Fahr Austria

Deutz Fahr Austria, der in Wien ansässige Landtechnikimporteur für die Marken Deutz Fahr und JCB Agri, hat im Frühjahr dieses Jahres die Geschäftsleitung neu aufgestellt. Mit März 2017 ist Wolfgang Halper zum Geschäftsführer für den Bereich Finanzen berufen worden.